Varbi och GDPR

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutzverordnung, General Data Protection Regulation, in Kraft und ersetzt das bisherige Datenschutzgesetz. Alle Mitbürger der EU und des europäischen Wirtschaftsraums unterliegen somit einer gemeinsamen Datengesetzgebung, die zum Ziel hat die individuelle Kontrolle über digitale Daten zu stärken.

Varbi heißt die neue Datenschutzverordnung willkommen und hat innerhalb des letzten Jahres eine Reihe von Anpassungen vorgenommen, um der neuen DSGVO gerecht zu werden.

Bei den Anpassungen geht es meist darum die Rechte des Individuums zu fördern. Alle personenbezogenen Daten, die durch Varbi versendet werden, haben eine gesetzliche Legitimierung durch eine Einverständniserklärung zwischen dem Individuum und der Firma. Varbi hat außerdem an einer Systemunterstützung für eine automatische Sortierung von personenbezogenen Daten sowie der Erneuerung vergangener Einverständniserklärungen gearbeitet. Das Ziel ist es, dass sowohl der Kunde, als auch der Bewerber darauf vertraut, dass Varbi der neuen Gesetzgebung gerecht wird und dass diese in ein modernes und benutzerfreundliches System eingegliedert wird.

Lesen Sie gerne mehr zur DSGVO hier.

General Data Protection Regulation